B. KÜHLEN VERLAG seit 1825

 

Willkommen auf unserer Homepage

Unsere besondere Buchempfehlung

OSTERN IN DER MODERNEN KUNST

Kurt-Peter Gertz

„… Das Thema ‚Auferstehung‘ ist in der Kunst der Gegenwart ein seltener Gegenstand der Darstellung. Die Künstler dieses Jahrhunderts schrecken – im Unterschied zu den Künstlern des Barock etwa – davor zurück, über Kreuzigung und Sterben hinaus Christus als Auferstandenen, gen Himmel Fahrenden oder als Pantokrator darzustellen.“ Die Sätze des Kunsthistorikers Horst Schwebel, die sich auf die Kunst des 20. Jahrhunderts beziehen, können durch die vorliegende Neuerscheinung vielleicht ein gutes Stück revidiert werden. Zwar haben sich die Künstler des vergangenen Jahrhunderts sehr viel häufiger mit den Themen „Passion“ und „Kreuzigung“ Jesu auseinander gesetzt, was durch die vielen Schrecknisse, Verfolgungen, Grausamkeiten und Kriege dieser Zeit motiviert war, doch haben sie sich auch vielfach durch die biblischen Themen „Auferstehung“ und „Ostern“ oder durch allgemein menschliche Themen wie „Neuanfang“, „Aufbruch“ oder „Verwandlung“ inspirieren lassen. 30 solcher Werke werden in dieser Publikation ausführlich analysiert, interpretiert und meditiert.

Format: 22,0 x 22,0 cm,

Umfang: 204 Seiten, Hardcover in Fadenheftung

ISBN 978-3-87448-473-2

Preis: € 34,90

... zum Verlag:

Neuheiten
Fuhrmann / Amendt / Fleckenstein
24,80
Damblon, Albert / Maiburg, Barbara
14,80
Gertz, Kurt-Peter
14,90
Klaus Hurtz
19,80
Gerresheim, Bert
39,00

Aus unserem Verlagsprogramm

Bücher-Outlet

Hier bieten wir Ihnen Bücher zu attraktiven Preisen an.

Ankündigung Liturgischer Kalender als App

 

Der LITURGISCHE KALENDER 2021 als App für iOS-und Android-Smartphones und -Tablets ist hier erhältlich!

Der Preis für die App beträgt

EUR 4,99

Buchempfehlung

 

Iris Nestler (Hrsg.)

"Meisterwerke der Glasmalerei des 20. Jahrhunderts in den Rheinlanden" Band III

Die Aufsätze in Band III besprechen Glasmalereien links und rechts des Rheins auf deutscher, französischer und Schweizer Seite, beispielsweise diejenigen in den Domen und Münstern von Worms, Limburg, Straßburg, Breisach, Freiburg und Zürich. Viele der international bekannten Farbfenster, wie etwa diejenigen Marc Chagalls im Fraumünster Zürich, die Betonverglasungen Fernand Légers, Jean Bazaines und Jean Le Moals in Sacré-Coeur d‘Audincourt oder die riesigen Glasmalereien von Hans Stocker und Otto Staiger in der Baseler Antoniuskirche stehen in Wechselwirkung zu zahlreichen, nicht weit entfernten Folgewerken, so beispielsweise in Lörrach, Konstanz und Rittershoffen.

Meilensteine der Glasmalerei der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts, wie die Fenster für die Heilig Geist Kirche Heidelberg von Johannes Schreiter und Hella Santa rossa mit dem dortigen Fensterstreit aus etwas anderer Sicht, sowie ein Blick auf die Gegenwart mit innovativen und einfühlsamen Werken u. a. von Karlheinz Oswald in Mainz, Sigmar Polke in Zürich und Véronique Ellena in Straßburg sind vertreten. Sechzehn Fachautoren möchten abermals den Querschnitt einer vielschichtigen und künstlerischen

Disziplin präsentieren. Sie stellen die Arbeiten weiterer sechsunddreißig Künstler vor, begleitet von zahlreichen großformatigen und z.T. erstmals publizierten farbigen Abbildungen.

EUR 79,00

Hardcover in Fadenheftung, 24,0 x 30,0 cm, 320 Seiten mit ausschließlich farbigen Abbildungen

ISBN 978-3-87448-493-0