Damblon, Albert / Blättler, Peter
Damblon - Die Geschichte des hl. Sandrad
Dargestellt im Sandradfenster des Gladbacher Münsters

Bestell-Nr 7590
ISBN 978-3-87448-467-1
erschienen 12.10.2016
Rubrik Kunst und Kultur
Umfang 84 Seiten
Maße 14,8 x 14,8 cm
Gewicht 155 g
Einband Taschenbuch(Paperback)
Preis 9,80 inkl. 7% MwSt
Lieferstatus   Lieferbar
Bestimmt gibt es viele Wege, sich mit der Geschichte Mönchengladbachs vertraut zu machen. Ein Weg führt direkt zum Abteiberg und in das Münster hinein. Innen beginnen vier Heiligenfenster (Martin, Benedikt, Adelbertus und Sandrad) im Nordschiff des Münsters durch das einfallende Licht zu sprechen. Sie erzählen nicht nur von der Geschichte dieser bedeutsamen Kirche auf dem Abteiberg, sondern lassen die Geschichte Mönchengladbachs anschaulich werden.
Mit großer Geschichtskenntnis, mit Liebe zum Detail und aus der geistlichen Verbundenheit mit dem Mönchengladbacher Münster hat Dr. Albert Damblon als ehemaliger Propst alle vier Fenster in vier Büchern beschrieben. Für die Geschichte der Stadt Mönchengladbach ist dabei sein neuestes Buch über das Sandrad-Fenster besonders wichtig. Albert Damblon lässt in seiner Beschreibung die Gründung der Stadt lebendig werden. Die Leserin und der Leser werden mitgenommen in die Zeit der Gründung Mönchengladbachs und erfahren interessante Hintergründe und spannende Geschichten. Mit dem Buch in der Hand oder im Kopf lohnt der Weg in das Münster. Das Buch ist eine Einladung, sich im Münster das Sandradfenster in neuer und vertiefender Weise anzuschauen.
© Propst Dr. Peter Blättler
Dr. Albert Damblon, geboren 1947 in Aachen,
1979 bis 1984 Pfarrer in der Eifel,
1980 bis 1995 Dozent am Priesterseminar Aachen,
1985 bis 1995 Dozent am Studienhaus Lantershofen,
seit 1984 Pfarrer in Mönchengladbach und 2003 - 2013
Propst der Münsterbasilika in Mönchengladbach,
Autor zahlreicher Publikationen.
< > ×