Damblon, Albert
Damblon - Die Geschichte des hl. Adelbertus
Dargestellt im Adelbertusfenster des Gladbacher Münsters
Bestell-Nr 7580
ISBN 978-3-87448-450-3
erschienen 12.10.2015
Rubrik Kunst und Kultur
Umfang 68 Seiten
Maße 14,8 x 14,8 cm
Gewicht 130 g
Einband Taschenbuch(Paperback)
Preis 9,80 inkl. 7% MwSt
Lieferstatus   Lieferbar
Die Geschichte des hl. Adelbertus, dargestellt im Adelbertusfenster des Gladbacher Münsters

In den Fenstern des Martinschores des Gladbacher Münsters hat der Ulmer Glaskünstler Wilhelm Geyer berühmte Gestalten der Benediktiner Abtei, den Namensgeber des Chores, den hl. Martin, den Ordensgründer, den hl. Benedikt und den Gründerabt von Gladbach, den hl. Sandrad jeweils in einem Fenster dargestellt. Der hl. Adelbertus durfte als herausragende Gladbacher Persönlichkeit des Mittelalters nicht fehlen. Wie in den anderen Fenstern greift Geyer die Legende seines Lebens auf und stellt sie in sechs Szenen dar. Sie sind in ein glänzendes Gelb eingetaucht, welches die Farbe des Goldmetalls ersetzt. Dadurch gewinnt das Fenster eine eigenwillige Leuchtkraft, obwohl es nie von der Sonne beschienen wird. Es strahlt wie ein antikes Mosaik in der Apsis einer Kirche. Der Goldgrund ist dort immer der Hinweis auf das Paradies oder das Reich Gottes. Die irdische Geschichte des Adelbertus wird bildlich mit dem Himmel verknüpft. Er trägt keinen Heiligenschein, dafür lebt er im Schein des Heiligen. Das Fenster wird zur übergroßen Ikone. Wilhelm Geyer gestaltete wie in den anderen Fenstern lebhafte Bilder. Der hl. Adelbertus tritt auf und geht seinen Lebensweg. Der Künstler leiht ihm Gestalt und Farbe. So erweckt er ihn zum Leben und verbindet seine Geschichte mit den Betrachterinnen und Betrachtern.
© Albert Damblon

Dr. Albert Damblon, geboren 1947 in Aachen,
1979 bis 1984 Pfarrer in der Eifel,
1980 bis 1995 Dozent am Priesterseminar Aachen,
1985 bis 1995 Dozent am Studienhaus Lantershofen,
seit 1984 Pfarrer in Mönchengladbach und 2003 - 2013
Propst der Münsterbasilika in Mönchengladbach,
Autor zahlreicher Publikationen.
×