Hurtz, Klaus
Hurtz - Bildgewordenes Mysterium
St. Marien Rheydt
Bestell-Nr 058350
ISBN 978-3-87448-337-7
erschienen 10.12.2010
Rubrik Regionalia
Umfang 24 Seiten
Maße 21,0 x 21,0 cm
Gewicht 112 g
Einband Taschenbuch(Paperback)
Preis 7,00 inkl. 7% MwSt
Lieferstatus   Lieferbar
In den Jahren 2009 und 2010 erfuhr in zwei großen Bauabschnitten die Marienkirche zu Mönchengladbach-Rheydt eine Grundsanierung. Frühere Generationen haben uns diese Kirche anvertraut, kommende wollen sie von uns empfangen. So hat es seinen guten Grund, dass wir das Gotteshaus im neuen Glanz herrichten.

Auf 24 Seiten zeigen Texte mit farbigen Abbildungen den Kirchenraum.
Autoren: Klaus Hurtz, Bert Gerresheim
Fotos: Carlos Albuquerque, Mönchengladbach
Grafische Gestaltung und Satz: punkt-und-pixel Grafik, Bad Honnef
Druck und Verarbeitung: Druckhaus Cramer, Greven
Verlag: B. Kühlen Verlag, Mönchengladbach

Klaus Hurtz, Theologe
Geboren 1955 in Mönchengladbach-Rheydt, nach dem Zivildienst von 1976 –1984 Studium der Germanistik, Philosophie und Theologie in Köln, Bonn und Innsbruck, dort Sponsion zum Magister der Theologie. 1986 Priesterweihe in Aachen, nach Kaplanstätigkeit in Krefeld-Hüls seit 1990 Pfarrer in St. Franziskus, Mönchengladbach-Rheydt und seit 2004 auch Pfarrer in St. Marien, Mönchengladbach-Rheydt, seit 2010 Pfarrer der Pfarre St. Marien, Mönchengladbach-Rheydt mit den Gemeinden St. Franziskus, St. Josef, St. Marien. Publizistische Tätigkeit.


Bert Gerresheim, Bildhauer
Geboren 1935 in Düsseldorf,
1956–60 Studium an der Kunstakademie in Düsseldorf,
1960 –63 Studium der Kunstgeschichte, Archäologie und Germanistik an der Universität in Köln,
1961 Stipendium des Kulturkreises im Bundesverband der Deutschen Industrie,
1965 Förderpreis zum Cornelius-Preis der Stadt Düsseldorf für Bildhauerei,
1967–68 Stipendium für einen einjährigen Aufenthalt in der Villa Massimo in Rom,
1974–78 Gast der Villa Romana in Florenz,
1977 Kunstpreis der Künstler, Düsseldorf,
1978 Kunstpreis: "Zeitgenössisches Menschenbild“ des Unesco Komitees Zopot (Polen),
1979 Förderpreis zum Kunstpreis der Stadt Berlin,
1982 Dankmedaille des Katholikentages Düsseldorf,
1983 Ehrenplakette „Alte Düsseldorfer“,
1990 Heinrich-Heine-Plakette der Düsseldorfer Jongens“,
1995 Kunstpreis der „Düsseldorfer Jongens“,
1996 Brüder-Jacobi-Plakette des Freundeskreises Düsseldorfer Buch 75,
1997 Aufnahme in die Archicofradia Universal des Apostol Santiago (Spanien),
1999 Ehrengabe des Corsello de la Ciudad des Rianxo (Spanien),
2001 Ehrenmedaille „Amicus“ des Episkopats Warschau,
2004 Ehrenbürger der Stadt Rianxo, Nordwest-Spanien.

Denkmals- und Monumentgestaltungen für Außen- und Innenräume im In- und Ausland (Deutschland, Irland, Polen), darunter Heine-Monument, Stadterhebungsmonument, Katholikentagskreuz, Mahnmal des schweigenden Widerstands, Josef-Arbeitermonumentn Düsseldorf; Stadtmonument Wuppertal; Mahnmahl der Versöhnung, Kleve; O. Fiach Memorial, Nordirland; Edith-Stein-Denkmal, Köln; Popieluszko-Monument, Warschau; Rochus-Monument, Düsseldorf; Jakobus-Statue, Neuss; Apokalypse-Monumentalrelief, Kevelaer; Kreuz-Ensemble am Paulus-Dom, Münster; Franziskus-Statue, Mönchengladbach; Jakobusfigur, Miltenberg; Hoppeditzfigur, Düsseldorf.

×