Fiering, Ursula / Ronge, Birgitta / Thoren, Horst
Ronge - Schützen-Ratger Kochen
Was Leckeres zum Schützenfest
Bestell-Nr 0520
ISBN 978-3-87448-364-3
erschienen 13.09.2012
Rubrik Regionalia
Umfang 86 Seiten
Maße 20,0 x 20,0 cm
Gewicht 300 g
Einband Taschenbuch(Paperback)
Preis 9,80 inkl. 7% MwSt
Lieferstatus   Lieferbar
Guten Appetit und wohl bekomm’s

Der Titel verspricht Genuss und sagt schon alles: „Was Leckeres zum Schützenfest!“ Deutschlands erster „Schützen-Ratgeber Kochen“, vom Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften mit seinem Bezirksverband in
Mönchengladbach herausgebracht, will den Schützen in Stadt und Land ein neues Festkonzept schmackhaft machen: Lecker essen, locker feiern – und dabei gesund leben.
„Ohne Bauch geht´s auch!“ Nach diesem Motto wird der schützenfestliche Speiseplan umgestellt: Mehr Möhrchen, weniger Fett – und Vollwert statt Fritten. Und natürlich soll es schmecken!
In diesem Sinne hat sich unser Ausschuss für Geschichte und Brauchtum sachkundige Unterstützung gesucht – und gefunden! Ernährungsberaterin Ursula Fiering-Willeboordse aus der NEW-Versuchsküche in Mönchengladbach ist eine ausgewiesene Fachfrau in Geschmacks- und Kalorienfragen. Die Grundidee für das Kirmes-Koch-Buch: Von allem genug, aber nicht zuviel. Das Ziel: Den Gürtel enger schnallen, damit die Uniform noch besser sitzt. Und zwar aus Überzeugung. Wie das geht – vor und während der Festtage und in der Erholungsphase danach – hat
Fachköchin Ursula Fiering-Willeboordse anschaulich und appetitanregend in einer
exklusiven Schützenfest-Kirmes-Rezeptsammlung zusammengestellt und mit einer
fachkundigen Kochrunde nach allen Regeln der Kunst ausprobiert. Dort standen, neben den Schützenfest-Kennern des Gladbacher Bruderrates, namhafte Experten an Herd und Backofen. Ob aus medizinischer Sicht (Professor Dr. Gunter Konrad, ärztlicher Berater der AOK Rheinland-Hamburg) oder als geübter Gaumen („Kirmesköchin“ Gerda Römgens) – Kochen, prüfen, kosten und immer wieder kosten …

Ob das „Lauchsüppchen“, das „Rote-Beete-Carpaccio“, die „gerollten Filets“, das
Sorbet oder der Möhrenkuchen: Erst das einstimmige Prädikat „Köstlichkeit“ verschaffte den ausgewählten Rezepten einen Platz in diesem „Schützen-Ratgeber
Kochen“. Als „kulinarischer Pfadfinder“ und Vorkoster tritt unser beliebter „Schützen-Willi“ in Erscheinung. Der lustige kleine Kerl mit rotem Haar, von der Illustratorin Birgitta Ronge schon als Symbolfigur für den berühmten „Schützen-Fitness-Trainer“ und unseren Bestseller „Schützen-Knigge“ erfunden, begeistert sich jetzt auch für die Arbeit am Herd. Und das steckt an. Die lustige Zeichenfigur ist motivierendes Vorbild beim Kochen und Feiern und soll all denen Mut machen, die sich bislang noch nicht an den Kochtopf gewagt haben oder schlichtweg einen sanften Anstoß brauchen, um mal was Neues zu wagen. Unser Ratgeber bietet Rezepte für alle festlichen Mahlzeiten (vom Königsfrühstück über die Parade-Happen bis zur Mitternachtssuppe) und wichtige Hinweise, wie das Essen zur Wohltat wird – und wie Genuss in Maßen die Festfreude erhöht. Eben voller Genuss ohne Völlegefühl. Schützen-Willi und sein Kochbuch – ein lang erwarteter, wirklich wertvoller Ratgeber für frohe Festtage ohne Kaloriensorgen.

Das letzte Wort soll unser beratender Medizin-Professor haben: „Festtage sind keine Fastentage! Ein Bierchen in Ehren ist immer erlaubt! Und auch ein Stückchen
Kuchen ist nicht automatisch ungesund. Alles eine Frage von Maß und Zubereitung!“ Da bleibt nur noch zu wünschen: „Guten Appetit und wohl bekomm´s!“

HORST THOREN

×